amabilées - Filmmusik und Klassik mit Querflöte, Harfe und Kontrabass




„Dem Charme dieser außergewöhnlichen Instrumentenkombination kann man sich nicht entziehen.“
Cellesche Zeitung




Innerhalb weniger Jahre haben sich amabilées in die Herzen von Publikum und Kritikern gespielt. In der Besetzung Querflöte, Harfe und Kontrabass bezaubern die ausgebildeten Instrumentalistinnen mit hinreißender Filmmusik wie Der Pate oder Chocolat und bekannten klassischen Stücken wie Trois Gymnopédies oder Karneval der Tiere.




"Kopfkino mit prachtvollen Klangbildern" Gransee-Zeitung
---
"flirrend und verspielt" Märkische Allgemeine
---
"Cineastische Glanzpunkte (...) viel Einfühlungsvermögen und nicht minder
ausgeprägte technische Finesse." Neue Westfälische
---
"Ihr Verdienst ist es, dem seichten Image der Filmmusik (...) eine neue, den Kompositionen gerechte Würde zu verleihen" Cellesche Zeitung


Eine Auswahl an Referenzen:
Silvester-Gala Schloss Neuhardenberg
Haus der Berliner Festspiele
Scheinbar Varieté Berlin
Hotel de Rome Berlin
BKA-Theater Berlin
Kanapee Hannover
DKB Stiftung
Villa Harteneck Berlin
Thomas-Morus-Akademie Bensberg
Kaisersaal am Potsdamer Platz Berlin
Gala-Dinner im Krönungssaal Aachen
Niedersächsische Harfentage Hannover
Klassik-Festival Liebenberger Musiksommer
Romantik-Nächte im Tierpark Hagenbeck Hamburg.

mehr über amabilées:
www.amabilees.de




Ein Remix: